Spielplatz wurde aufgewertet

Pünktlich zum Start in den Frühling wurde der Spielplatz Langmattenweg/Fritz-Hönig-Straße deutlich aufgewertet. Der Kleinkinderbereich wurde umgestaltet, der Sandkasten wurde vergrößert und neu eingefasst, außerdem wurde er um ein Spielhaus aus Holz erweitert. Nach aufwendigen Reparaturarbeiten steht das Stehkarussell wieder zur Verfügung, und als neue Attraktion wurde ein Trampolin eingebaut. Für die größeren Kinder wurde eine Kletterwand aufgestellt, die mit dem bereits vorhandenen Klettergerüste verbunden ist.

Die Ortschaftsräte hoffen, dass der Spielplatz dadurch attraktiver wird und die Kinder viel Freude beim Spielen im Freien haben. Nach einer Umfrage bei Vimbucher Eltern zum Thema Spielplätze, deren Ergebnisse die Schülerin Laura Jahn im Rahmen einer öffentlichen Sitzung vorgestellt hatte, befasste sich das Gremium im vergangenen Jahr intensiv mit der Situation der 5 Spielplätze im Ort. Ein Teil der Vorschläge des Ortschaftsrats wurde von der Verwaltung nun umgesetzt.

Die erste Resonanz der Kinder war überaus positiv. In den vergangenen Tagen wurden die Spielplätze trotz noch kühler Temperaturen rege besucht und die neuen Spielgeräte ausprobiert.

Johannes Moosheimer, Spielplatzbeauftragter des Ortschaftsrats, hat bereits angekündigt, dass für das kommende Jahr weitere Investitionen für die Spielplätze in Vimbuch beantragt werden. Bei diesem Thema seien sich die Ortschaftsräte einig, berichtete er – und durch die Ergebnisse der Elternumfrage seien hervorragende Grundlagen vorhanden, Ergänzungen und Umgestaltungen im Interesse der Kinder und Eltern vorzunehmen.

Ich wünsche den Kindern viel Spaß auf den Spielplätzen!

Ihr Ortsvorsteher
Manuel Royal

Neue Attraktion: Trampolin

Wieder da: Ein Stehkarussell

Herausforderung für die Größeren: Kletterwand

Bilder © Manuel Royal

Autor: Manuel Royal

Ortsvorsteher

Kommentare sind geschlossen.