Nachtreffen der FirmandInnen

Von den 69 Jugendlichen, die in Vimbuch am 21. Oktober 2016 gefirmt wurden, waren Anfang Dezember 36 einem Nachtreffen gefolgt, das das Firmprojektteam zusammen mit Gemeindereferentin Katrin Lambser organisiert hatte. Die Jugendlichen waren zu einem Wortgottesdienst eingeladen unter dem Motto: „Gott sucht keinen Superstar“. Beim anschließenden Treffen im Bernhardusheim fand bei „Seezüngle“ und „Orangina“ die Spendenübergabe der Firmprojektgruppe Fundraising statt.

Rund 600,00 Euro konnten die Jugendlichen stellvertretend an Pfarrer Fuchs übergeben, der das Geld an das Speyerer „Keniaprojekt Edeltraud Ludwig“ übergeben wird, das im Januar 2017 unter anderem auch von der Dreikönigsaktion aus Aachen unterstützt wird. An dem Abend hatten die FirmandInnen auch Zeit und Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Das abschließende gemeinsame Pizzaessen fand großen Anklang.

Autor: Thomas Fuchs

Thomas Fuchs, Pfarrer der Gemeinden Kirchspiel Vimbuch, Weitenung, Moos

Kommentare sind geschlossen.