Großer Einsatz des Musikvereins

Am Samstag den 11. März 2017 hat der Musikverein Vimbuch in seiner Mitgliederversammlung auf ein intensives Vereinsjahr 2016 zurückgeblickt. Bei 70 Proben und Auftritten zuzüglich den erforderlichen Arbeitseinsätzen um die Vereinskasse aufzubessern, waren die Musikerinnen und Musiker im Durschnitt jeden dritten bis vierten Tag für den Verein im Einsatz. Hierfür gilt es allen Aktiven und der Vorstandschaft um Frank Kistner auch im Namen vom Ortschaftsrat recht herzlich zu danken. Zumal der Musikverein vorbildlich die Kooperation mit den Vimbucher Vereinen pflegt und sich, wenn irgendwie möglich, an allen Vimbucher Veranstaltungen beteiligt.

Gut bestellt ist es um die Jugendarbeit im Verein. 4 Jungmusiker haben im letzten Jahr das Jungmusikerleistungsabzeichen abgelegt.

Am Abend erstattete der langjährige Kassier Michael Burkart zum letzten Mal seinen Kassenbericht. Er übergibt eine gute Basis an die neu gewählte Kassiererin Franziska Glaser. Die erforderlichen Wahlen erbrachten folgende Vorstandsbesetzung: Walter Burkart fungiert weiterhin als 2. Vorsitzender, Christof Wölfl übernimmt das Amt als Musikervorstand von Sandra Blust, der bisherig aktive Beisitzer Hans-Dieter Regenold erhält neue Verstärkung mit Sebastian Reeg, bei den passiven Beisitzern ist weiterhin Willi Gartner an Bord, Peter Eckerle ersetzt den ausscheidenden Klaus Röll.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung durfte der 1. Vorsitzende Frank Kistner auch einige Ehrungen durchführen. So wurden entsprechend der vereinseigenen Ehrungsordnung insgesamt 10 langjährige Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Im Einzelnen sind dies als fördernde Mitglieder:
Adolf Lorenz, Richard Burkart, Albert Eckerle, Erich Regenold, Gernot Zimmer, Raimund Stolz, Franz Bohn, Rolf Teichmann, sowie Eugen Regenold und Willi Gartner,die beide auch aktiv im Verein mitwirkten.

Darüber hinaus wurden noch Mitglieder für ihre aktive Zeit geehrt:
Christine Hess und Nadine Vier-Ullrich für 10 Jahre, Heiko Nufer und Matthias Eckerle für 20 Jahre, Ursula Denu, Carmen Krüger und Michael Burkart für 30 Jahre sowie Klaus Röll für 10-jährige Aktivität in der Vorstandschaft.

Für das kommende Jahr hat sich der Musikverein schon wieder viel vorgenommen:
für den 07. Mai ist für die Jugendwerbung ein „Konzert zum Anfassen“ in der Tullahalle geplant.
Wettermäßig unabhängig wird der diesjährge „Strohhuthock“ zu einem Wochenende umgestaltet. Am 08./09. Juli wird erstmals für ein Hockwochenende ein Zelt aufgestellt.

In diesem Sinne wünsche ich dem Verein für das laufende Jahr viel Spaß bei ihrem Hobby und allen ein schönes kommendes Frühlingswochenende!

Ihr Stellvertretender Ortsvorsteher
Volker Leppert

© Judith Feuerer

Autor: Volker

Volker Leppert, Stellvertretender Ortsvorsteher

Kommentare sind geschlossen.