Auf geht´s zur Bürgerbeteiligung!

Kritisieren und Meckern ist einfach – aber das gilt nicht mehr! Nun sind alle gefragt, sich selbst und ihre Ideen einzubringen. Und konkrete Vorschläge, wie ein (noch besseres) Leben in Vimbuch künftig aussehen könnte. Die Auftaktveranstaltung zum Bürgerbeteiligungsverfahren „Neues Ortszentrum Vimbuch“ findet statt am Mittwoch, 13. März 2019, um 18:00 Uhr in der Tullahalle.

Nach der Eröffnung durch Oberbürgermeister Hubert Schnurr und einer kurzen Einführung in den Ablauf sind wir alle aufgerufen, Vimbuch und seine Strukturen „neu zu denken“ und unsere Ideen und Vorstellungen zu Papier zu bringen. Durch die Zentralisierung der Ortsteilbauhöfe und den Neubau des Feuerwehrgerätehauses West haben sich für Vimbuch völlig neue Optionen eröffnet. In städtischem Besitz befindliche Gebäude und Flächen könnten einer neuen Nutzung zugeführt werden. Wir Ortschaftsräte wünschen uns einen deutlichen Mehrwert für alle Vimbucher. Wie dieser aussehen könnte, wird auch ein Thema im Verlauf des Prozesses sein, der von Fridolin Koch von SPES Zukunftsmodelle begleitet wird.

Zunächst aber stehen am 13. März eine Analyse unseres Stadtteils und eine Sammlung der Wünsche und Visionen der Einwohner, also von uns allen, an. Im Verlauf der nächsten Monate werden diese Ideen dann gemeinsam in Arbeitsgruppen weiterentwickelt. Wir wollen vom Wissen und dem Erfahrungsschatz unserer Einwohner profitieren. Denkverbote gibt es nicht. Alle von Ihnen eingebrachte Anregungen werden festgehalten.

Nutzen Sie die Chance, kommen Sie, bringen Sie Ihre Wünsche und Ideen mit ein! Lassen Sie uns konstruktiv zusammenarbeiten und gemeinsam unser Vimbuch fit für die Zukunft machen!

Ihr Ortsvorsteher
Manuel Royal

Autor: Manuel Royal

Ortsvorsteher

Kommentare sind geschlossen.