26. Oktober 2019
von Redaktion
Kommentare deaktiviert für Aufruf zur Haus- und Straßensammlung

Aufruf zur Haus- und Straßensammlung

Auch heute noch sucht der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. nach Kriegstoten und pflegt deren Gräber im Ausland. Je weiter die beiden Weltkriege zurückliegen, desto wichtiger wird es, das Erinnern an die Folgen von Krieg wach zu halten.

26. Oktober 2019
von Manuel Royal
Kommentare deaktiviert für Bürgerbeteiligungsprozesses; Es geht voran

Bürgerbeteiligungsprozesses; Es geht voran

Alle Arbeitsgruppen, die im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses „Vimbuch neu denken“ gegründet wurden, sind mit dem bisherigen Ablauf sehr zufrieden. „Es geht voran“ berichteten die Sprecher der Gruppen. In der vergangenen Wochen fand ein Treffen

26. Oktober 2019
von Patric Kohler
Kommentare deaktiviert für Heimat bedeutet…

Heimat bedeutet…

Heimat bedeutet für jeden etwas anderes. Nur eines ist immer gleich: Wenn wir an Heimat denken, denken wir an Sicherheit, Geborgenheit, Vertrauen. Wir haben in Vimbuch einen Heimatverein, der in seiner Satzung die „Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde“

25. Oktober 2019
von Redaktion
Kommentare deaktiviert für Ein Stück Welt von morgen

Ein Stück Welt von morgen

Weltläden wollen verlässliche Partner für die benachteiligten Kleinproduzenten im Globalen Süden sein, denen sie durch ihr Engagement faire Erlöse für ihre Waren garantieren. Sie machen die Herkunft und die Handelswege der angebotenen Waren transparent und wollen eine Veränderung

17. Oktober 2019
von Manuel Royal
Kommentare deaktiviert für Ortschaftsrat besichtigt Kläranlage

Ortschaftsrat besichtigt Kläranlage

Der Ortschaftsrat besuchte die Kläranlage des Abwasserzweckverband Bühl und Umgebung, die auf Vimbucher Gemarkung liegt und demnächst mit einer Verfahrensstufe zur Beseitigung von Spurenstoffen aufgerüstet wird.

11. Oktober 2019
von Manuel Royal
Kommentare deaktiviert für „Vimbuch neu denken“ – Gemeinsames Treffen aller Arbeitsgruppen

„Vimbuch neu denken“ – Gemeinsames Treffen aller Arbeitsgruppen

Am Dienstag, 15. Oktober 2019, wollen wir wieder gemeinsam „Vimbuch neu denken“. Um 18:30 Uhr kommen in der Alten Schule (gegenüber der Sparkassenfiliale) alle vier Arbeitsgruppen unseres Bürgerbeteiligungsprozesses zusammen.

11. Oktober 2019
von Manuel Royal
Kommentare deaktiviert für OB-Wahl am 13. Oktober

OB-Wahl am 13. Oktober

Am Sonntag, 13. Oktober 2019, sind wir aufgerufen den Oberbürgermeister der Stadt Bühl zu wählen. In den vergangenen Tagen haben Sie Ihre Wahlbenachrichtigung erhalten. Falls Sie am Wahlsonntag verhindert sind, können Sie gerne die Briefwahl in der Ortsverwaltung beantragen.

11. Oktober 2019
von Redaktion
Kommentare deaktiviert für Brotbackaktion an Erntedank in Moos und Vimbuch

Brotbackaktion an Erntedank in Moos und Vimbuch

Auch in diesem Jahr wird zu Erntedank die bekannte Brotbackaktion durchgeführt. Die Organisation hierfür übernehmen die Gemeindeteams des Kirchspiels Vimbuch und Moos. Der Erlös kommt, wie im letzten Jahr auch schon, der Mädchenschule in Gikondi / Kenia zugute,

11. Oktober 2019
von Manuel Royal
Kommentare deaktiviert für Gesangverein in Schkeuditz

Gesangverein in Schkeuditz

Die Sänger des Vimbucher Gesangvereins sowie die Begleitpersonen haben mit einem sehr gelungenen Auftritt in der Partnerstadt Schkeuditz, im Speckgürtel von Leipzig gelegen, Bühl und Vimbuch hervorragend repräsentiert. Musikalisch wie auch menschlich

4. Oktober 2019
von Manuel Royal
Kommentare deaktiviert für „Vimbuch neu denken“

„Vimbuch neu denken“

„Vimbuch neu denken“ – im März in der Tullahalle startete unser extern moderiertes und betreutes Bürgerbeteiligungsverfahren. Inzwischen treffen sich vier Arbeitsgruppen regelmäßig und arbeiten sehr interessante Ideen aus.

1. Oktober 2019
von Redaktion
Kommentare deaktiviert für Radtour durch das Schutzgebiet Waldhägenich

Radtour durch das Schutzgebiet Waldhägenich

Sehr informativ und lehrreich war unsere Radtour durch das Schutzgebiet Waldhägenich am 19. September 2019. Bastian Vogt, der im Rahmen seines Bundesfreiwilligendienstes ein Jahr lang nahezu täglich mit Schutzgebietsbetreuer Joachim Doll unterwegs war,